Artemis


Artemis von Andy Weir
Artemis von Andy Weir

Ich wurde bei der Hörrunde zu Artemis von LovelyBooks ausgewählt teilzunehmen.

Da dies meine erste Hörrunde ist freue ich mich natürlich sehr! :)

 

Es war eine schwere Entscheidung zwischen Artemis und die Geschichte des Wassers, aber ich habe mich für Artemis entschieden.

Da ich mich sehr für das Weltall und somit auch den Mond interessiere habe ich mich sehr gefreut dabei zu sein.

Ein ganz Anderes Leben auf dem Mond ist mal was neues und ich bin schon sehr auf das Leben in Artemis gespannt.


Meine Meinung

Hörabschnitt 01-40

Mir hat der erste Hörabschnitt sehr gut gefallen. 

Am Anfang musste ich bei der Stimme von Jazz immer an Daenerys denken.

 

Man erkennt sehr schnell dass es sich um Andy Weir handelt. Er hat einen besonderen Schreibstil. Bei dieser Geschichte wird man direkt rein geworfen.

Finde ich zwar gut aber anfangs kam ich nicht ganz mit. 

Trotzdem ist es spannend und man möchte immer weiter hören!

 

Jazz hat einen speziellen Humor den ich toll finde. Ihr Leben finde ich etwas seltsam, sie hätte in die Hochbegabtenklasse gehen können und jetzt schlägt sie sich mit Mini Jobs rum. Warum? 

 

Bei der Stelle mit dem „Feuchten Traum von Hitler“ musste ich kurz Auflachen und bekam dafür einen komischen Blick meines Freundes. 

Ich finde sie ist auch ein bisschen verrückt da sie sich so schnell auf das Angebot des Geschäftsmannes einlässt.

 

Die Brief abschnitte zwischen Jazz und Calvin finde ich super. Dadurch wird der Unterschied zwischen den Leben der beiden noch deutlicher. 

Ich bin gespannt wie die Geschichte weitergeht da sie sich ja auf einen so gefährlichen Auftrag eingelassen hat.


Hörabschnitt 41-80

Der zweite Abschnitt geht spannend weiter und die Geschichte gefällt mir noch immer sehr gut. Die Stimme von Gabrielle Pietermann gefällt mir auch immer besser und der leicht jugendliche Touch passt sehr gut zu Jazz.

 

Ich mag Jazz dafür dass sie nicht immer nur gut drauf ist sondern auch ruppig und ein wenig unsympathisch. Sie lässt sich so viele Pläne einfallen um die Maschinen zu sabotieren, da merkt man wie viel Potenzial in ihr schlummert. 

 

Die Szene mit Jazz und ihrem Vater fand ich toll da man einen Einblick in das Verhältnis der Beiden bekommen hat.

Spannend waren auch die Szenen zwischen Calvin und Jazz in der man mehr über ihre Vergangenheit erfahren hat.

Bin schon sehr gespannt ob Calvin noch eine größere Rolle spielen wird oder mehr im Hintergrund bleibt.


Hörabschnitt 81-120

Der Abschnitt hat mir bis jetzt am besten gefallen.

Es ist einfach so spannend! Man muss einfach weiter hören! :D

 

Jazz ist auf der Flucht nach der missglückten Sabotage. Die Flucht gelingt ihr und dann trifft sie gleich auf den Mörder von Trond und Irina.

Es ist einiges ans Licht gekommen wie z.B. dass Sanchez Aluminium zur Geldwäsche benutzt wird und auch das Calvin ihr beim Schmuggeln hilft.

(Er hat ja auch die perfekte Position dafür)

 

ABER Dale erwischt und deckt sie? Das Passwort für den Safe weiß sie auch sofort? Und sie entkommt dem Mörder gleich zwei Mal? Irgendwie läuft da alles ziemlich glatt. :D

 

Das Verhältnis zwischen Jazz und Calvin ist so toll. Er hilft ihr obwohl die beiden sich noch nie gesehen haben. Die beiden müssen sich einfach mal begegnen!

 

Man merkt immer wieder wie schlau Jazz ist.  Es ist schön zu sehen das sie Freunde hat die sie unterstützen und ihr zur Seite stehen.


Hörabschnitt 121-160

Das Hörbuch mag ich noch immer sehr gerne.

Jazz erleidet einen kleinen Zusammenbruch und plant danach Artemis zu retten. 

Dazu sammelt sie alle ihre Freunde zusammen und schmiedet einen Plan. 

 

Für mich war die beste Szene in der alle zusammengekommen sind.

Jazz konnte  ihren Vater und Bob davon überzeugen, bei dem nicht ganz legalen Plan mitzuhelfen. 

 

Besonders schön fand ich dabei, dass sie sich anscheinend wieder mit ihrem Vater versöhnt hat und die beiden jetzt auch zusammenarbeiten. Auch Swoboda hat mir wirklich gut gefallen! Er ist ein ziemlich lustiger Charakter, über den ich öfter mal schmunzeln musste und Jazz kann sich immer auf ihn verlassen. Dass Lene nach dem Tod ihres Vaters durch den Plan etwas Hoffnung aufbringt, war schön! 

 

Das ganze steigert sich jetzt am Ende nochmal und sorgt dafür, dass man unbedingt weiterhören möchte.


Hörabschnitt 161-213

Und nun ist das Hörbuch zu Ende… es wurde noch mal richtig spannend!

Ich habe die ganze Zeit über richtig mitgelitten.

 

Jazz Plan ging nicht ganz auf und sie hat die ganze Stadt schlafen gelegt. Beinahe bringt sie sich auch noch um, doch dank Dales Hilfe schaffen sie es dann doch noch.

Sie hat das Beste aus der Situation gemacht. Sie analysierte ihre Möglichkeiten und tat was getan werden musste.

 

Leider erfährt man nicht mehr über Calvin. Ich hätte mich gefreut wenn sie sich noch irgendwie getroffen hätten. Aber Immerhin lädt sie ihn zum Schluss nach Artemis ein.

 

Anfangs waren es mir zu viel technische Details aber mit der Zeit kommt man gut rein.

Ich muss sagen mir gefiel das Hörbuch sehr gut! 


Fazit


Bewertung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0